Zum Inhalt springen

19. August 2019: Kreistagsfraktion stellt zwei Anträge zur Verbesserung der Mobilität im Landkreis Diepholz

Mobil zu sein bedeutet auch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Das ist wichtig, besonders in einem Flächenlandkreis wie dem Landkreis Diepholz.

Die SPD-Kreistagsfraktion hat heute zwei Anträge dazu an den Landkreis Diepholz gestellt. Im ersten Antrag geht es darum, für bestimmte Personengruppen ein ermäßigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr im gesamten Bereich des VBN anzubieten.

Als Beispiel, wie es bereits praktiziert wird, hat die Fraktion das SozialTicket des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr angeführt.

Im zweiten Antrag geht es um die Verbesserung des Angebotes im öffentlichen Nahverkehr. In unserem Flächenlandkreis ist der öffentliche Nahverkehr hauptsächlich am Schülerverkehr orientiert. Die SPD-Kreistagsfraktion beantragt hier die Weiterentwicklung des Nahverkehrskonzeptes, mit dem Ziel, langfristig auch Arbeitszeiten und Erreichbarkeit von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, sowie der Berufsschulen besser zu berücksichtigen.

Die beiden Anträge können mit einem Klick hier nachgelesen werden.

Vorherige Meldung: Matthias Miersch neuer Bezirksvorsitzender

Nächste Meldung: Nachts durch Vilsen

Alle Meldungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.